Previous Lecture Complete and continue  

  Unser innerer Antrieb

Wahrscheinlich hast Du Dich bei LOVE YOURSELF MORE angemeldet, weil Du irgendetwas in Deinem Leben ändern willst. Die meisten Menschen, die zu meinen Seminaren oder Retreats kommen, sagen, sie haben eigentlich ein gutes Leben, sind aber trotzdem mit irgendetwas nicht ganz zufrieden. Bei dem einen mag das der Job sein, beim anderen die Beziehung und der nächste weiß vielleicht gar nicht genau, was eigentlich fehlt. Und manchmal haben wir uns einfach schon so sehr daran gewöhnt, zu funktionieren und nur in unserem Hamsterrad weiterzumachen, dass wir nicht mehr bewusst wahrnehmen, was uns eigentlich genau fehlt. Früher oder später macht sich dann mehr oder weniger deutlich ein inneres Kribbeln bemerkbar.

Das, was uns manchmal so unruhig schlafen lässt, ist gleichzeitig die schönste Eigenschaft der Spezies Mensch: Wir haben einen inneren Antrieb, Dinge besser zu machen, uns zu entwickeln. Wir wollen lernen, streben nach Veränderung, nach einem schönerem Leben als das, was wir jetzt gerade haben. Wir wollen wir selbst sein. Und spätestens, wenn uns klar wird, dass unser Leben nicht endlich ist, setzen wir uns das erste Mal mit der Frage auseinander, was wir mit unserem Leben eigentlich noch erreichen wollen. Was wir noch erleben wollen.

Die Palliativpflegerin Bronnie Ware hat in ihrem Leben viele Menschen beim Sterben begleitet und vor einigen Jahren aufgeschrieben, was Menschen auf ihrem Sterbebett am meisten bereuen:

1. Ich wünschte, ich hätte den Mut gehabt, mein eigenes Leben zu leben.

2. Ich wünschte, ich hätte nicht so viel gearbeitet.

3. Ich wünschte, ich hätte den Mut gehabt, meine Gefühle auszudrücken.

4. Ich wünschte mir, ich hätte den Kontakt zu meinen Freunden aufrechterhalten.

5. Ich wünschte, ich hätte mir erlaubt, glücklicher zu sein.

Die Ergebnisse sind nicht überraschend, und dennoch vergessen wir im Alltag viel zu häufig, uns eben genau mit den Fragen beschäftigen, die uns dahin begleiten, ein glückliches und erfülltes Leben zu führen: Wie schaffe ich es, den Mut aufzubringen, mein eigenes Leben zu leben? Wie komme ich dahin, weniger zu arbeiten und mehr Zeit für die schönen Dinge des Lebens zu haben? Was sind denn überhaupt die für mich schönen Dinge des Lebens? Warum traue ich mich nicht, meine wahren Gefühle zu äußern? Was hält mich davon ab, einfach glücklich zu sein? Wovor habe ich Angst?

LOVE YOURSELF MORE ist so aufgebaut, Dich dabei zu unterstützen, wieder zu Dir zurück zu finden. Dich zu erinnern, was Dich wirklich glücklich macht. Den kleinen inneren Antrieb wieder zum Leben zu erwecken, der in uns allen steckt und uns hilft, Dinge zu verändern, die wir ändern wollen. Und dann Schritt für Schritt Dein Leben so aufzuräumen, dass Du mehr Raum hast, Dich zu entfalten und genau das Leben zu gestalten, in dem Du glücklich bist. Alles fängt damit an, dass Du Dich mit Dir selbst beschäftigst und herausfindest, wer Du bist. Was Deine Wünsche sind und wie Du Dich fühlen willst, um sagen zu können, dass Du glücklich bist. Nur Du selbst kannst diese Fragen beantworten. Keiner weiß besser als Du, was Deine Wünsche sind, Deine Träume, wie Du Dich in gewissen Situationen fühlst und was Du erreichen willst. Wir sind alles Individuen, keiner von uns ist wie der andere. Daher wird auch jeder andere Antworten auf die Fragen haben. Was für den einen richtig ist oder sich gut anfühlt, kann für den anderen schlecht sein. Und anders herum. Du bist Dein eigener Experte, Dein bester Freund, Dein bester Berater.

Für die nächste Übung habe ich eine AUDIODATEI angelegt, die Du Dir einfach anhören und so der Traumreise mit geschlossenen Augen folgen kannst. Wenn das für Dich nicht möglich ist, kannst Du auch erst den Text lesen und danach die Übung machen.


Traumreise

Heute möchte ich Dich einladen, mit mir eine Traumreise zu machen. Das ist im Grunde genommen eine geführte Meditation, bei der Du Dich vollkommen entspannst und aus dem Gefühl heraus von meinen Worten leiten lässt. Dabei werden Bilder und Gedanken hochkommen, die Dich vielleicht überraschen oder bestätigen in dem, was Du bereits mitgebracht hast. Lass Dich ohne Erwartungen oder Vorstellungen auf die Reise ein und höre in Dich hinein.

Leg Dich bitte dafür auf den Boden in eine entspannte Position, schließ die Augen. Fokussiere Deinen Atem, spüre, wie die Luft kühl durch Deine Nase in Deinen Körper einströmt, durch die Nase warm wieder heraus strömt.

Stell Dir vor, Du liegst auf einer Sommerwiese, die Sonne wärmt Dein Gesicht. Stell Dir vor, Du stehst auf und gehst auf den Wald zu. Im Wald triffst Du auf eine Tür, auf der steht “3 Jahre”. Du bist neugierig. Geh langsam auf die Türe zu, mach sie auf und tritt hinein. Du befindest Dich auf einem Fest mitten im Kreis Deiner Freunde und Bekannten, die Du die letzten drei Jahre nicht gesehen hast. Alle freuen sich, Dich wieder zu sehen, begrüßen Dich mit Umarmungen und einem strahlenden Lächeln. Als sie nach Deinem jetzigen Leben fragen, wie es Dir ergangen ist und was geschehen ist in den letzten drei Jahren, holst Du drei Fotos aus der Tasche. Schau Dir mit Deinen Freunden die drei Fotos genau an. Auf dem ersten Foto siehst Du Deine private Situation, die Menschen, die für Dich Familie sind und die Deine engen Begleiter sind. Auf dem zweiten Fotos siehst Du Deine berufliche Situation - alles ist in Erfüllung gegangen, von dem Du immer geträumt hast. Als wäre ein Wunder geschehen, hast Du genau den Job bekommen, der wie für Dich gemacht ist. Du liebst Deinen Beruf und freust Dich, was Du dort erlebst und bewegen kannst. Auf dem dritten Foto siehst Du, womit Du Dich in Deiner freien Zeit am liebsten beschäftigst. Was macht Dir richtig Freude im Leben, wann geht Dein Herz auf, wann vergisst du Zeit und Raum und bist einfach nur bei Dir selbst. Du erklärst Deinen Freunden auf dem Fest, wer und was sich genau auf diesen Fotos befindet. Alle freuen sich mit Dir über Dein Leben und dass Du so glücklich bist. Du hast in den letzten Jahren alles erreicht, was Du Dir jemals vorgenommen hast. Schau noch einmal genau auf Deine drei Fotos und präge Dir alle Details gut ein. Fühle in Dich hinein, wie es sich anfühlt, so erfüllt und glücklich zu sein.

Es ist Zeit, das Fest wieder zu verlassen. Du verabschiedest Dich mit freudigem Herzen und gehst wieder zur Türe hinaus. Zurück durch den Wald auf die Sommerwiese. Du legst Dich noch einmal hin, schaust in den blauen Himmel, spürst die Sonnenstrahlen auf Deiner Haut. Du fühlst Dich gut und zufrieden und bist ganz bei Dir.

Wenn Du soweit bist, komm langsam wieder zurück im Hier und Jetzt an, genau an der Stelle, wo Du gerade liegst. Bewege langsam Deine Füße, Deine Hände, Deine Arme und Beine. Komm über Deine Lieblingsseite langsam wieder in eine Sitzposition, öffne langsam die Augen.


Nimm Dir Stift und Zettel und schreibe genau auf, was auf Deinen Fotos zu sehen war. Benutze dabei die Präsenzform und achte darauf, die genauen Details zu beschreiben. Fühle in Dich hinein, wie Du Dich in den Fotos gefühlt hast, was besonders war und was Dich überrascht hat. Nimm Dir für jedes Foto mindestens 10 Minuten Zeit.

Wenn Du fertig bist, leg Dein Buch zur Seite. Fühle noch einmal in Dich hinein, wie sich das jetzt anfühlt. Was löst das in Dir aus? Willst Du sofort anfangen, etwas in Deinem Leben zu verändern? Ist Dir etwas unangenehm? Nimm noch einmal Dein Buch zur Hand und mach Dir Notizen dazu. Schreib einfach alles auf, was Dir im Kopf herumschwirrt und was Dich gerade beschäftigt.